Galerie KELIM Würzburg

1. April - 30. Mai 2009

AYDINLI

Seltene Flachgewebe aus

West-Anatolien

Rundgang >>

© Galerie KELIM

Rundgang West-Anatolische Flachgewebe

« Ausstellungen seit 1999 »   

Aydin war schon lange vor dem Turkmenensturm im 11. Jh. n. Chr. ein Zentrum für Handel und Agrikultur. Durch das nahe Mittelmeer und die Lage am wasserreichen Fluss Menderes (Meander) begünstigt war diese Region seit Jahrhunderten von einer dauerhaft dort lebenden (Ur)bevölkerung und den ankommenden, oft weiter-ziehenden Eroberern besiedelt. Wer blieb, vermischte sich mit den Einheimischen, übernahm deren Religion und Kultur. Hier entstanden bis ins 19. Jh. die typischen "Aydin-Kelims".> Während meiner Reisen durch Anatolien kehrte ich regelmäßig in diese Region im Westen der Türkei zurück, auf der Suche nach den vorwiegend von Yörüken hergestellten Flachgeweben.
Es entstand eine Sammlung verschiedenster Aydin-Kelims, die aus den Gebieten von Kütahya bis Cine, von Burdur bis Manisa stammen.> Groß- und klein-formatige Kelims zeigen das breite Spektrum der Webkunst dieser Region. Die ältesten gezeigten Stücke sind ins 18. Jh. zu datieren.

Herzlich willkommen

Werner Brändl, Galerie KELIM Würzburg