Galerie KELIM Würzburg

18. Nov. 08 - 14. Feb. 2009

SYMBOL & FARBE

Textilkunst aus vier Jahrhunderten

Rundgang >>

© Galerie KELIM

Rundgang durch "Symbol & Farbe" Seiten

« Ausstellungen seit 1999 »   

Seit Jahrzehnten sind mir die archetypischen Symbole der webenden Nomadenvölker ein wichtiges Ausstellungsthema. Über alle Kontinente der Erde sind die uns vertrauten Zeichen in Textilien eingewebt und haben Bedeutung für Menschen ganz unterschiedlicher Kulturkreise.Die Verwandtschaft der verschiedenen Völker zeigt sich in dem beliebten Kulturgut der Wohntextilien Teppich und Kelim in großer Vielfalt. Die schönsten Exemplare der Sammlung werden präsentiert.
Die Urkraft können wir spüren, die Aussage nur erahnen.
Die Farben erfreuen meine Augen. Als ich Mitte der 70er Jahre die ersten alten anatolischen Kelims und Teppiche sah, begeisterte mich die Lebendigkeit und Wärme der Naturfarben. Sie stehen in Kontrast zu der monochromen Einheitlichkeit der synthetischen Farben in den Teppichen und Geweben neuerer Zeit.
Aufgrund der verwendeten Farben können die Arbeiten verschiedenen Stämmen oder Regionen zugeordnet werden. Auch Aussagen über das Alter des Textils können getroffen werden, wenn z. B. bestimmte Farben ausbleichen, "herausmodern", oder als Naturfarbton nicht vorkommen.
Die Weberinnen konnten auf ein grosses Farbspektrum an naturgefärbter Wolle aufbauen und spielten mit den vielen Schattierungen, jedes Stück ist einzigartig.

Herzlich willkommen

Werner Brändl, Galerie KELIM Würzburg