Hotamisch, 18. Jh.
 
Aksaray Cankiri, Mitte 19. Jh.
Detail: Kelim Zentral-Anatolien,
18. Jahrhundert,
von Hotamisch gewebt, 344 x 161 cm
Detail: Kelim Zentral-Anatolien,
Aksaray Cankiri,
Mitte 19. Jh. gewebt, 325 x 165 cm
 

 Ausstellung Würzburg 14. März - 29. April 2006

"Flachgewebe und Teppiche aus Zentral-Anatolien"

vom 17. bis 19. Jahrhundert

Sivrihisar

Teppich, Zentralanatolien, vor 1800
Detail: Kelim Zentral-Anatolien, Sivrihisar,
vor 1800 gewebt, 373 x 156 cm
Detail: Teppich östl. Zentral-Anatolien,
vor 1800 geknüpft, 223 x 123 cm
« Ausstellungen seit 1999 »     © Galerie KELIM Rundgang >>
Zentral-Anatolien war für viele Stämme und Völker im Lauf der Jahrtausende Durchzugs- und Siedlungsgebiet. Jeder Volksstamm brachte seine Kultur mit und beeinflusste die Textilkunst dieser Region. Eine große Anzahl verschiedenster Stämme siedelt dort bis heute nachbarschaftlich miteinander, z. B. Turkmenen, Yörüken, Kurden...

Die Ausstellung zeigt sehr frühe Kelims der Hotamisch aus dem 17. / 18. Jahrhundert - Kurdische Teppiche aus der Region um Cihan Beyli aus dem 18. Jh. und Anfang 19. Jh. - und viele weitere hervorragende Belegstücke für die hochentwickelte Textilkultur der zentralanatolischen Völker. Yastik (Sitzkissen), Heybe (Doppeltaschen) und andere Gebrauchstextilen ermöglichen einen Einblick in die vergangene und heute fast vergessene uralte Textiltradition Zentral-Anatoliens.